Spa & Wellness


Total entspannt – Indonesiens Wellnesskonzepte

Baden wie javanische Prinzessinnen, abtauchen zwischen heilenden Blüten, entschleunigen bei traditionellen Massagen – wer nach Indonesien fährt, kann sich rundum verwöhnen lassen. Hier liegen die Ursprünge der Spa-Kultur, deren Wellnesskonzepte sich über Jahrhunderte bewährt haben. Dazu kommen moderne Wohlfühlangebote, bei denen Besucher neue Energie tanken können. Zwischen majestätischen Vulkanen, türkisblauem Meer und sattgrünen Reisfeldern finden sich charmante Wellnessoasen für jedes Budget. Wer in der Stadt unterwegs ist, entspannt zwischendurch im Day Spa. Die Highlights, die Körper und Geist wieder in Balance bringen, plus die schönsten Adressen in Indonesien im Überblick:

Highlights:

Königlich baden
Mit dem Mandi Susu, einem wohltuenden Milchbad (Mandi=Bad, Susu=Milch), bewahrten sich einst javanische Prinzessinnen ihr jugendliches Aussehen. Heute können Reisende das pflegende Ritual genießen, das für seidenweiche Haut sorgt. Moderne Kosmetika ersetzen dabei die traditionell verwendete Ziegen- oder Schafsmilch – so bleibt das Badeerlebnis frei von Milchgeruch, aber voller wertvoller Inhaltsstoffe für das perfekte Wohlfühlerlebnis.

Frischekur für die Haut
Wie das Mandi Susu hat auch das Mandi Lulur sein Ursprünge in den javanischen Königspalästen. Das Mandi Lulur gehörte zu den Hochzeitsvorbereitungen der Prinzessinnen, die sich damit für die Zeremonie verschönerten. Auch heute noch wird eine Paste aus gemahlenem Sandelholz, Gelbwurz, Reis, aromatischen Ölen und Dufthölzern in die Körperhaut einmassiert. Nachdem sie getrocknet ist, reibt man die Paste ab und zurück bleibt eine frisch aussehende, glatte und strahlende Haut. Häufig schließt das Mandi Lulur mit einem Blütenbad ab.

Abtauchen im Blütenmeer
Jasmin, Rose, Frangipani, Hibiskus, Gardenia, Bougainvillea oder Magnolien - was klingt wie ein bunter Blumenstrauß, gehört in Indonesien zum krönenden Abschluss einer Spa-Behandlung. Mit einem Bad in duftenden Blüten, das ursprünglich ein Reinigungsritual war, schließen die Behandlungen ab.

Entgiften mit Gewürzen
Die entspannende Ganzkörperbehandlung Balinesisches Boreh stammt von balinesischen Reisbauern und hilft dem Körper Verspannungen zu lösen und Giftstoffe auszuleiten. Das Boreh, eine Gewürzpaste auf Sandelholz- und Reismehlbasis mit Nelken, Ingwer, Zimt, Koriander, Gelbwurz, Galanganwurzel und Muskat, wird auf den Körper aufgetragen. Diese Packung wirkt unter vorgewärmten Tüchern ein und wird danach abgerieben.

Entspannen mit Massage
Mit langen streichenden Bewegungen und kraftvollen Griffen lösen Therapeuten mit indonesischen Massagen Muskelverspannungen und fördern die Durchblutung. Oft werden auch Reflexzonen massiert oder Shiatsu- und Hot Stone-Behandlungen angeboten. Bei der Urut Massage, einer Ölmassage, stimuliert der Therapeut die Meridiane und Akupunkturpunkte mit teils sehr festem Griff. Sanfter hingegen ist die Pijat Massage, bei der die Muskeln durch wiederholtes Streichen gelöst werden.

Getränk mit geheimer Mischung
Das meist sehr bittere Getränk Jamu wird oft in Zusammenhang mit Massagen eingenommen. Die traditionellen Heilmischungen aus Kräutern, Wurzeln und – oft geheimen – weiteren Zutaten sollen das allgemeine Wohlbefinden steigern und bei diversen Leiden helfen, von der Grippe bis zum unerfüllten Kinderwunsch. Besonders auf Java sieht man des öfteren Frauen mit Körben herumlaufen, die ihre selbst hergestellten Jamu-Mischungen verkaufen.

Cremen gegen Stress
Der perfekte Ausklang für einen ausgiebigen Einkaufsbummel – ein Mandi Kepala, ein Creme Bad, in einem Frisörsalon der großen Shopping Malls oder Day Spas. Dabei wird eine gehaltvolle und nährstoffreiche Creme – je nach Haartyp aus verschiedenen Pflanzen, wie Avocado, Aloe Vera oder Kokosmilch gewonnen –  ausgiebig ins Kopfhaar massiert. In der Regel gibt es als Zugabe eine Nacken- und Schultermassage. Nach Einwirkzeit und Ausspülen fühlt sich das Haar fester an, glänzt und duftet.

Natürliches Haarwunder
Traumhafte Haare garantiert ein jahrhundertealtes Hausrezept aus Indonesien, auf das auch die Einheimischen schwören: Frische Hibiskusblätter zerreiben, das gewonnene Gel in die Haare und Kopfhaut massieren – ergibt ein traditionelles Shampoo für glänzende Haare. Die perfekte Spülung danach ist Jasminblütenwasser.

Spa-Adressen:

Bali Mandala Resort (Bali)
Anlage an einem schwarzen Lavastrand im Norden der Insel. Kleine Bungalows in landestypischem Stil mit bis zu drei Zimmern. Verschiedene traditionelle Wellness-Anwendungen, darunter Blütenbad und Ganzkörpermassagen. Zusätzliches Angebot von Meditations- und Yogastunden.
www.balimandala.com

Cocotinus Sekotong Hotel (Lombok)
Boutiquehotel zwischen Palmen direkt am Strand. Die Anlage wurde im Stil eines traditionellen indonesischen Dorfes nach ökologischen Maßstäben gebaut. Spa-Bereich mit Meerblick, drei Räumen und offenem Pavillon. Traditionelle Anwendungen mit Therapeuten-Team.
www.cocotinos-sekotong.com

Pullman Jakarta Indonesia (Jakarta)
Fünf-Sterne-Hotel mit 427 Zimmern für Geschäfts- und Freizeitreisende im Zentrum von Jakarta. Großzügige Räume mit Panoramablick, moderner Spa-Bereich mit Massagen, Aromatherapie, Körperpeelings, Wickelbehandlung und Körperbehandlung.
www.pullmanjakartaindonesia.com

Banyan Tree Ungasan (Bali)
Fünf-Sterne-Hotel an einer Klippe im Süden Balis. Die luxuriösen Villen mit Privatpool liegen eingebettet in die tropische Natur 70 Meter über dem Meer und bieten einen traumhaften Blick über den Indischen Ozean. Denselben Luxus genießen Gäste im stilvollen Spa-Bereich. Erfahrene Therapeuten, die in der hoteleigenen Spa-Akademie ausgebildet werden, betreuen die Besucher.
www.banyantree.com/en/bali_ungasan

Aloita Resort & Spa (West Sumatra)
Anlage auf der Insel Simakakang, die zu den Mentawai Inseln gehört. Idealer Ort zum Tauchen und Surfen, außerdem perfekt zum Entspannen: Das Aloita Spa bietet diverse Massagen, Heilverfahren und Beauty-Anwendungen.
www.aloitaresort.com

Mapia Resort & Spa (Sulawesi)
Resort mit elf Cottages südlich von Manado, direkt am Meer in einem tropischen Garten. Beliebt vor allem bei Tauchern, ergänzt ein nagelneuer Spa-Bereich die Anlage: zur Auswahl stehen verschiedene Massagen und Anwendungen.
http://mapia-resort.com

Anantara Uluwatu Resort & Spa (Bali)
Neues Fünf-Sterne-Resort im Süden Balis, das im Jahr 2012 eröffnet hat. Direkt am „Impossible Beach“ mit seinen wilden Wellen und Kalksteinklippen gelegen, ist die Anlage ein spektakuläres Hideaway mit 74 eleganten Suiten, Villen und einem exklusiven Penthouse. Das Anantara Spa befindet sich in einer separaten Villa und bietet den Gästen mit vier Behandlungsräumen und einer Doppelsuite für Paarbehandlungen Entspannung pur.
http://bali.anantara.com

Ayana Resort and Spa (Bali)
Das Luxushotel thront auf einem Felsenplateau über der Jimbaran Bay im Südwesten Balis. Das zur Capella Hotel Gruppe gehörende Ayana wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, zuletzt erneut bei den Travel + Leisure World’s Best Awards 2013 unter die besten Hotels der Welt gewählt. Das Ayana – zu deutsch ‘Zufluchtsort’ – umfasst eine 77 ha große Anlage im balinesischen Stil: Ein harmonisch in die Landschaft eingefügtes Hauptgebäude mit 290 Zimmern und Suiten wird von 78 Villen ergänzt, die idyllisch in die tropisch angelegten Gärten verstreuten sind.
www.ayanaresort.com